Sauna ・ Baden ・ Chillen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Benutzung des SpaBoats gültig ab 1.3.2012

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das SpaBoat (Billy-Wilder-Promenade 34, 14167 Berlin)

I. Allgemeines

1. Sicherheit:
a) Den im Interesse der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit getroffenen Maßnahmen und Anordnungen des Boots- und Saunapersonals ist unbedingt Folge zu leisten.
b) Es besteht grundsätzlich keine Beförderungspflicht durch die MY SpaBoat 2012 GmbH. Die Beförderung von Personen kann ohne Ansprüche auf Schadenersatz abgelehnt werden, wenn
- Fahrten aufgrund höherer Gewalt, ungünstiger Wetterbedingungen, Niedrig- oder Hochwasserstand, technische Defekte oder anderen wichtigen Gründen ausfallen
- die Beförderung gesetzlichen Bestimmungen widerspricht
- die Anweisungen des Personals oder diese Beförderungsbedingungen missachtet werden.
c) Tiere dürfen nicht mit an Bord gebracht werden.
d) Das Mitfahren sowie die Benutzung der Sauna verlangt gegenseitige Rücksichtnahme.
e) Das Rauchen ist grundsätzlich nur auf dem Vorderdeck gestattet!
f) Das Aussteigen und Einsteigen, sowie das Betreten der Stege und des SpaBoats ist erst gestattet, wenn das Bordpersonal dazu auffordert.
g) Ausgeschlossen von der Beförderung auf dem SpaBoat und der damit verbundenen Benutzung der Einrichtungen sind:
- Kinder unter 6 Jahren ohne Begleitperson (Begleitperson mindestens 15 Jahre)
- Kinder unter 6 Jahren ohne entsprechende Rettungswesten
- Personen, welche die vorgeschriebene Ordnung nicht beachten und den Anweisungen des Bordpersonals nicht Folge leisten. Tritt ein Ausschließungsgrund erst unterwegs ein, so kann der Fahrgast bei voller Bezahlung des Preises am Heimathafen abgesetzt und von Bord gewiesen werden.
- Personen aus Gründen wie Trunkenheit, unangebrachtes Benehmen usw.
h) Fahrtunterbrechung:
Bei Unfällen, Hilfeleistungen, behördlichen Anordnungen oder anderen Umständen kann es zur Verkürzung von Fahrten kommen. In diesen Fällen ist keine Rückerstattung des Fahrpreises vorgesehen, jedwede Ansprüche sind ausgeschlossen.
i) Von der Beförderung ausgeschlossen sind Gegenstände, die geeignet sind, die Mitreisenden zu gefährden oder in irgendeiner Weise Schaden zu verursachen.
j) Das Mitbringen von eigenen Getränken und/oder jedweden Nahrungsmitteln ist ausdrücklich nicht gestattet. Das SpaBoat verfügt über eigene  Möglichkeiten, Getränke und Speisen zu erwerben. Diese dürfen nur in den vom SpaBoat Personal vorgegebenen Bereichen verzehrt werden.
2. Preise:
a) Bei Vorbestellung ist der Rechnungsbetrag laut Preisliste vor Antritt der Fahrt in bar oder auf das von der MY SpaBoat 2012 GmbH bekannt gegebene Bankkonto im Vorhinein zu überweisen.
b) Die MY SpaBoat 2012 GmbH behält sich das Recht vor, bei unvorhergesehenen Kostenerhöhungen (z.B. neue oder höhere Steuern, einer Erhöhung der Treibstoffpreise seit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung der Broschüren) eine entsprechende Preisanpassung durchzuführen.
3. Reservierungen:
Alle Bestellungen, per Fax, Telefon, Email, mündlich, schriftlich oder in einer sonstigen Kommunikationsart sind verbindlich und danach vollumfänglich zu bezahlen.
4. Stornierung:
- Bei einem Rücktritt vom Vertrag seitens des Kunden gelten folgende Stornobedingungen: bis 48 Stunden vor gebuchten Fahrtbeginn ist die Stornierung kostenlos und es fällt keine Buchungsgebühr an. Danach wird der Preis zu 80 % fällig.
- Stornos müssen schriftlich erfolgen (Telefax, Email).
5. Verzehr:
Das Mitbringen von eigenen Getränken und/oder jedweden Nahrungsmitteln ist ausdrücklich nicht gestattet. Das SpaBoat verfügt über eigene Möglichkeiten, Getränke und Speisen zu erwerben. Diese dürfen nur in den vom SpaBoat Personal vorgegebenen Bereichen verzehrt werden.
6. Benutzung der Liegemöglichkeiten:
Die Benutzung der Liegen darf aus hygienischen Gründen nur mit einer ausreichend großen Unterlage (Liegehandtuch, Bademantel etc.) erfolgen.

II. Saunabenutzung

1. Die Sauna ist ab 16 Jahren zugängig.
2. Die Sauna gilt als Gemeinschaftsraum und ist daher von beiden Geschlechtern uneingeschränkt nutzbar.
3. Die Benutzung der Sauna ist nur unbekleidet (textilfrei) gestattet.
4. Die Saunaeinrichtungen sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Benutzung, schuldhaftem Verunreinigen, Beschädigung oder Verlust entliehener Sachen haftet der Saunabenutzer für den Schaden.
5. Findet ein Gast die Sauna verunreinigt oder beschädigt vor, so wird er gebeten, dies dem SpaBoat Personal unverzüglich mitzuteilen. Nachträgliche Beschwerden werden berücksichtigt.
6. Jeder Saunagast ist verpflichtet, vor dem Beginn des Saunabades eine Körperreinigung vorzunehmen.
7. Die Saunagäste haben alles zu unterlassen, was den guten Sitten sowie der Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuwiderläuft.
8. Nicht gestattet sind u. a.:
a) Lärmen, Singen, Pfeifen, der Betrieb von Rundfunkgeräten usw.,
c) die Benutzung von Behältern und Gegenständen aus Glas im Umkleide-, Sanitär- und Saunabereich,
g) das Tönen und Färben der Haare sowie das Entfernen jeglicher Körperbehaarung
9. Fundgegenstände sind beim Saunapersonal abzugeben. Über Fundgegenstände wird nach den gesetzlichen Bestimmungen verfügt.
10. Bei Benutzung der Anlage durch Vereine oder andere geschlossene Gruppen ist deren Leiter/in für die Einhaltung der Saunaordnung verantwortlich.
11. Bewegungsspiele und Sport sind in der Sauna untersagt.
12. Verhalten beim Saunieren
Die Benutzung der Sauna ist nur mit einem ausreichend großen Liegetuch gestattet. Jede Verunreinigung der Bänke durch Schweiß ist zu vermeiden. Die Handtücher sind beim Verlassen des Sauna-Raumes mitzunehmen. Jedes Trocknen von Handtüchern oder Wäsche im Sauna-Raum oder auf Heizkörpern anderer Räume ist untersagt.
13. Bei Benutzung des Sauna-Raumes hat der Saunagast zu beachten, dass die hohen Temperaturen für diesen Raum charakteristisch sind. Entsprechende Vorsicht ist geboten. Eine Berührung des Ofens ist zu unterlassen, ebenso wie das Hantieren an Thermostaten, Thermometern und anderen Einrichtungen des Sauna-Raumes.
14. Die ebenfalls als typisch anzusehenden aufsteigenden Bänke verlangen ein vorsichtiges Besteigen der einzelnen Stufen. Das Gleiche gilt für das Wieder-hinabsteigen.
15. Sitzunterlagen aus Schaumgummi, Plastik oder ähnlichem sowie Zeitungen oder Druckschriften dürfen nicht in die Sauna mitgenommen werden.
16. Aufgüsse werden grundsätzlich vom Saunapersonal durchgeführt.
17. Das Mitbringen und Benutzen von Sauna-Essenzen, wie Öle, Salze, Einreibemittel, etc., ist streng verboten.
18. Schaben, Kratzen, Bürsten, Rasieren etc. im Sauna-Raum sind untersagt.
19. Die Benutzung der Sauna erfolgt stets auf eigene Gefahr. In Zweifelsfällen ist über die Zuträglichkeit vorher der Arzt zu befragen. Das SpaBoat Personal kann Entscheidungen über die Zuträglichkeit des Saunabades nicht fällen.
20. Personen mit Neigung zu Krampf- oder Ohnmachtsanfällen sowie geistig Behinderten ist der Zutritt und Aufenthalt nur mit einer verantwortlichen Begleitperson gestattet.

III. Haftung

1. Die Benutzung des SpaBoats sowie der darauf befindlichen Anlagen, insbesondere der Sauna erfolgt auf eigene Gefahr; unbeschadet der Verpflichtung der MY SpaBoat 2012 GmbH. Die Sauna und ihre Einrichtungen in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten. Im Falle von höherer Gewalt und Zufall sowie Mängel, die auch bei Einhaltung der üblichen Sorgfalt nicht sofort erkannt werden, haftet die MY SpaBoat 2012 GmbH nicht.
2. Bei Schadensfällen, die durch Missachtung der Vorschriften bzw. durch Nichtbefolgung von Anweisungen des SpaBoat Personals, durch Eigenverschulden der Betroffenen, durch höhere Gewalt oder durch betriebsfremde Personen verursacht werden.
3. Für die Zerstörung, Beschädigung oder das Abhandenkommen, der auf das SpaBoat mitgebrachten Gegenstände und Wertsachen wird nicht gehaftet.
4. Erlittene Verletzungen an Personen oder Schäden an Sachen sind dem SpaBoat Personal unverzüglich mitzuteilen. Spätere Schadensmeldungen werden nicht anerkannt und wird keinerlei Schadenersatz geleistet.
5. Eine Haftung für Schäden durch falsches Verhalten beim Saunabaden wird nicht übernommen.
6. Die MY SpaBoat 2012 GmbH haftet nur für Schäden, wenn sie an der Verursachung des Schadens ein grobes Verschulden (Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit) trifft. Bei leichter Fahrlässigkeit ist jede Haftung ausgeschlossen.
7. Alle Ansprüche jeglicher Art des Kunden verjähren nach sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Fahrt durchgeführt wurde.

IV. Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das Amtsgericht Charlottenburg in Berlin.